Grüner Star (Glaucom)

Grüner Star (Glaucom)

Grüner Star (Glaukom)
Das Glaukom ist eine der häufigsten Erkrankungen des Sehnerven. Charakteristisch ist ein kontinuierlicher Verlust von Nervenfasern infolge eines Missverhältnisses von Augeninnendruck und Durchblutung des Sehnerven. Als Folge entstehen charakteristische Gesichtsfeldausfälle, die im Extremfall zur Erblindung führen. Wenn der Betroffene die Sehstörungen selbst wahrnimmt, ist die Schädigung des Sehnerven schon weit fortgeschritten. Ein vorhandener Schaden lässt sich beim Glaukom nicht rückgängig machen. Das Glaukom ist eine der häufigsten Erblindungsursachen in den entwickelten Industrieländern wie USA und EU. ImDeutschsprachigen Raun  leben mehr als 5 Millionen Menschen mit einem Glaukomrisiko, 800000 Menschen sind bereits erkrankt.

 

Diagnostik
Glaukomvorsorgeuntersuchung ab 40. Lebensjahr , bes. Risikopatienten :

  • Augeninnendruckmessung
  • Spaltlampenuntersuchung
  • Beurteilung des Sehnerven

Untersuchungen bei begründetem Verdacht auf ein Glaukom:

  • Gonisoskopie – Unterscheidung zwischen den verschiedenen Glaukomformen
  • Gesichtsfelduntersuchung – Funktionstest des Sehnerven
  • FDT - Gesichtsfeldmessung
  • TGDc - Tonometrie


Formen

  • Offenwinkelglaukom  -  entsteht durch Abflussbehinderung des Augenwassers durch Ablagerungen in den Abflusskanälchen und ist die häufigste Form
  • Engwinkelglaukom    -  verursacht durch anatomische Besonderheiten, kann zum Glaukomanfall führen
  • Niedrigdruckglaukom  -  Sehnervenverfall ohne Vorliegen eines erhöhten Augendruckes
  • Sekundäre Glaukome -  Folge von Komplikationen (Entzündung, Verletzung, Diabetes, Gefäßveränderungen)


Risikofaktoren

  • Erhöhter Augeninnendruck
  • Genetische Veranlagung
  • Hohes Lebensalter
  • Hohe Kurzsichtigkeit
  • Hohe Weitsichtigkeit
  • Von der Norm abweichender Blutdruck
  • Durchblutungsprobleme (Vasospasmen)

 

Therapie

  • Medikamentös (Augentropfen)
  • Laserchirurgie (YAG-Iridotomie, Cyclophotokoagulation)
  • Operative Verfahren (Trabekulektomie)

Nach oben